Home   Pädagogische Prinzipien   Musikalische Frühbildung

Musikalische Frühbildung

Warum reden alle von Musik für Kinder?

Weil jedes damit groß werden sollte. Kinder brauchen sie wie das tägliche Brot, Licht, Luft und Wasser. Die Musik ist überall: in Sprache, Bewegung, im Miteinander. Die Wissenschaft weiß heute, wie positiv die Musik auf alle Entwicklungsbereiche einwirkt, wie z.B. den:

    • sprachlichen
    • motorischen
    • kognitiven
    • sozialen und
    • sensitiven

Was können wir dafür tun?

Wir singen

… rhythmische, traditionelle Volkslieder – auch aus anderen Ländern, um früh das Interesse für andere Kulturen zu wecken. Bewegungslieder, dazu gehören Körpererfahrungen, Verse, Fortbewegungsspiele, Tänze, Grundschlagübungen.

Wir tanzen

… Volkstänze auch aus verschieden Kulturen und nach improvisierter Begleitung.

Wir hören

… Klanggeschichten und Hörspiele (Instrumentengruppen kennenlernen).

Wir hören und sprechen

… Echospiele bauen den ersten musikalischen Wortschatz auf.

Wir spielen

… auf einfachen Instrumenten. Das fördert die Motorik beider Körperseiten, festigt den Grundschlag und kann musikalische Grundbegriffe wie Hoch-Tief, Lang-Kurz, Herauf-Herunter usw. verdeutlichen.

Wir malen

… gehörte Musik, entdecken dabei Liedformen und bereiten Vorschulkinder auf Schreiben und Lesen vor.

Die Wichtigkeit dieses Programms wurde vom Kultusministerium erkannt und finanziell wesentlich unterstützt. Alle Kinder sollen dabei sein. Hierfür kommen wir einmal wöchentlich in den Kindergarten.